Drohnenvermessung

Drohnenvermessung

Luftbildvermessung mit Drohne (Quadrokopter)

Mit einer Quadrokopter-Drohne werden hochauflösende Fotos aus der Luft erfasst. Mit der neigbaren Kamerahalterung können Senkrecht-, Schräg- und Horizonalaufnahmen gemacht werden. Die Vermessung aus der Luft ergänzt die klassischen terrestrischen Aufnahmeverfahren und erlaubt eine effiziente Datenerfassung grosser Gebiete oder unzugänglicher Objekte.

Digitales Geländemodell aus Luftbildvermessung

Für Geländeaufnahmen werden senkrechtaufnahmen in grosser Höhe in regelmässigen Abständen mit einer vorprogrammierten Route automatisch abgeflogen. Durch die Auswertung mittels Photogrammetrie werden digitale Geländemodelle, Höhenkurvenpläne, massstäbliche Luftbilder (Orthophotos), Volumenberechnungen und -vergleiche sowie allgemeine Planungsgrundlagen erstellt.

Orthotophoto aus Luftbildvermessung

Mit Schräg- oder Horizontalaufnahmen können unzugängliche Objekte angeflogen und so Bilder für Panoramen, Inspektionen, Rissprotokolle, Fassadenpläne oder Bauwerkszustände erstellt werden. Das eingesetzte PhotoScan-System ergänzt auch das 3D-Laserscanning in der Architekturvermessung oder erlaubt die 3D-Modell-Generierung beliebiger Objekte.

Auszug Referenzen

Erfassung Geländemodell Bergstation neuer Schwammlift in Bad Ragaz SG 2014

Sobald die grossen Schneefelder geschmolzen waren, konnte in einer zweiten Phase der obere Teil des Geländes für den geplanten "Schwammlift" der Pizolbahnen AG geflogen werden. Oberhalb des Waldes wurde das Trassee der Achse und im Bereich der Bergstation das Pistengelände erfasst. Insgesamt wurde ein Gebiet mit der Fläche von 7 ha geflogen und ausgewertet. Die Geländedaten dienen der Projektierung der neuen Liftanlage.

Erfassung Geländemodell Talstation neuer Schwammlift in Bad Ragaz SG 2014

Für die Projektierung der neuen Sesselbahn "Schwammlift" der Pizolbahnen AG müssen genaue Geländedaten erfasst werden. Bei der Talstation galt es eine grössere Fläche für die allenfalls notwendige Optimierung der Skipiste und der Zufahrt zur Talstation zu erfassen. Mit zwei Flügen des Quadrokopters konnte das ganze Gebiet Fotografisch erfasst werden. Zur Georeferenzierung der Flugbilder wurden Passpunkte mittels GNSS eingemessen.

Erfassung Geländemodell und Volumenvergleich Kiesfang Reschubach in Mels SG 2014

Im Jahr 2010 wurde der neue Kiesfang am Reschubach im Leerzustand mittels 3D-Laserscanning erfasst. Zwischenzeitlich wurden auch tachymetrische Messungen bei kleinem Füllzustand ausgeführt. Im 2014 wurde der Kiesfang ausgebaggert und danach mittels Luftbildvermessung mit einem Quadrokopter geflogen. Mit den Auswertungen konnte der neue Leerzustand mit dem Originalzustand bei Erstellung verglichen werden.

 


FKL & Partner AG, Laufenbrunnenstrasse 36, CH-9472 Grabs, Telefon 081 750 33 99, Fax 081 750 33 90, E-Mail fkl@fkl.ch